Schulmuseum. Einmal Unterricht wie früher.

Schon kurz nach der Verleihung der Stadtrechte an Schüttorf im Jahr 1295, gab es in Schüttorf städtische Schulen.Sogar eine Hohe Schule war in dieser Zeit in Schüttorf ansässig. Die“Alte Kirchschule“ ist das älteste, heute noch erhaltene, Schulgebäude. Sie wurde nach dem großen Stadtbrand von 1608 gebaut, 1824, 1872 und 1899 neu errichtet und zu einer 16-klassigen Volksschule erweitert. (www.grafschaft-bentheim-tourismus.de)

Neben dem Heimatverein, mit seinem Schulmuseum und historischen Klassenzimmer, beheimatet die alte Kirchschule ebenfalls den Stadtmarketingverein „Pluspunkt“, die städtische Bücherei, und die Musik Akademie Obergrafschaft.

Schulmuseum

– Alte Kirchschule

Das historische
Klassenzimmer

Bei Klassentreffen ehemaliger Schüler der Kirchschule gehört es im Rahmen von Stadtführungen zum festen Besuchsprogramm. In dem liebevoll eingerichteten Klassenzimmer sind nunmehr die alten Schulbänke, Karten, Lehrmaterialien, Schulranzen und Schreibutensilien der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden.

Im Weiteren findet sich dort eine umfangreiche Sammlung von Klassenfotos, bei denen so mancher Besucher interessiert verweilt und Gesichter von Schülern und Lehrern entdeckt, die mitunter schon vergessen waren. Zu verdanken ist dieses touristische Kleinod dem ehemaligen Kirchschullehrer Friedrich Schröer, der über viele Jahre hinweg mit großem Engagement und Liebe zum Detail all das gesammelt und zusammengetragen hat, was zu einem solchen historischen Schulraum gehört.

Dann war dort der Unterricht mit Hermann Thiesmeyer, der viel zu früh verstorben ist.

Den Unterricht gestaltet nun Friedrich Schröer – mit Schulglocke,Tornister und Sütterlin Schrift (Altdeutsche Schrift).

Einmal Unterricht wie früher!

Lasst euch entführen in vergangene Zeiten
und erlebt den Unterricht wie früher!

\

Hier geht es zur Anmeldung!

Kochecke

Eine alte Kochecke ist eingerichtet, wie sie früher auch zum Unterricht im Keller stand.

Lehrerzimmer

Im sogenannten „Lehrerzimmer“ stehen in einem großen Regal / Vitrine viele alte Schulbücher zur Einsicht. Ferner steht dem Heimatverein dort ein neuer PC mit Drucker und Internetzugang zur Verfügung, wo alle Aktivitäten, Unterlagen der >Schüttorfer Zeitung<, Fotos aus vielen Archiven u.v.m. eingesehen werden können.

\

Hier geht es zur Anmeldung!

Impressionen

einer großartigen Sammlung

Öffnungszeiten

Montags bis Samstags
von 10.00 – 12.00 Uhr

Oder nach telefonischer Vereinbarung
unter der Tel.-Nr.: 05923/3188
(Herr Friedrich Schröer)

Der Eintritt ist frei.
Kontakt auch über E-Mail:
schulmuseum.schuettorf@gmail.com

Weitere Infos zur
Grafschafter Schulgeschichte
findet man auch unter
www.grafschafter-schulgeschichte.de

\

Besuchen Sie uns bei Facebook!